Vorheriger Vorschlag

Die Mischung machts...

Schnelle Reisezeiten sind essenziell beim ÖV und sollten ein Vorteil gegenüber den motorisierten Privatverkehr sein. Sprich der ÖV muss schneller sein. Die kurzen Fusswege können durch personalisierte Angebote (u.A.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Schnelle Verbindungen mit Subsystem

Weniger STatitionen, dafür schnellere Verbindungen. Ev. ähnlich zur S-Bahn ein schnelleres und ein längsemeres System mit vielen Haltestellen?

weiterlesen

Die Reisegeschwindigkeit hat nur indirekt einen Zusammenhang mit der Reisezeit

Ob man schnell von Haustüre zu Haustüre kommt, hängt nur teilweise mit der Reisegeschwindigkeit der Öffentlichen Verkehrsmittel zusammen. Der Zeitvorteil von einer höheren Reisegeschwindigkeit um 3km/h im Tram bei einer Tramfahrt von 6km (z.B. Bellevue Oerlikon) beträgt 5 Minuten. Dieser Vorteil wird mit einem zusätzlichen Fussweg von 400m wieder vernichtet. Wenn eine zusätzliche LSA auf dem Fussweg ist, verliert man den Zeitvorteil noch schneller. Viele Tram und Busfahrten sind aber deutlich weniger als 6km lang. Dadurch geht der Vorteil der schnelleren Reisegeschwindigkeit noch schneller verloren. Es ist auch zu bedenken, dass das Ausdünnen der Haltestellen dazu führen kann, dass an einer Haltestelle mehr Personen auf einmal Ein- und Aussteigen. Dadurch verlängert sich auch die Haltezeit.